sch-einesystem

Blog
( Beiträge )


05.10.2019 11:30




[0] 

20191005-1130-0-1.jpg
9F 104/01 KI AG Bad Homburg
3 WF 174/01 OLG Frankfurt a.M.

Winkeladvokat (siehe Logo) und Paragrafenreiter (siehe Reitverein)
ASFOURs fataler Irrtum:

Eine Scheinvaterscfat hat ebensowneig eine Sperrwirkung aufdie anfechtung wie ein rechtsunwirksam Angegebene Vaterschft (§169 StGB)

§ 1600d BGB: Anfechtung kann erfolgen so lang dem lediglich eine Scheinavetrschaft entgegensteht aber nicht wenn eine weitere tatächliche Vaterschaft eiens anderen Vaters zu einem ERST-GEBORENEN Kind der Mutter besteht. Hierfür gilt die Sperrwirkung. Die ERBLINIE eiens ESRTEGBORENEN Kindes hat vorrang vor späteren Seitensprüngen der Mutter.

Schutz der Erstgeborenen-Familie > Schutz der Ehe

http://take-ca.re/tc.htm