sch-einesystem

Blog
( Beiträge )


21.05.2020 00:10




[0] 

20200521-0010-0-1.jpg
Der Gipfel der Frechheit war das man mir allen ernstes geraten hat ich solle doch mein Blog schließen wenn mir die Berichterstattung auf diesem basierend zuviel werde (insbesondere weil zu viel falsch zitiert wird oder sinnenstellend aus dem Zusammenhang gerissen du mir niemand bescheid gibt wenn etwas veröffentlicht wird). Wenn die Welt das draußen nicht mitbekomme wie jemand gefoltert wird dann käme es auch nicht rückgekoppelt im Fernsehen. So nach dem Motto das Problem ist ja nicht die sadistische Quälerei und Folter und die Behörden/Polizei/Justiz die nichts unternehmen sondern das Problem ist einzig und allein daß man es mitbekommt. So nach dem Motto: wir haben es nicht so gerne wenn jemand unsere ganzen amtsmisbrauchenden Verfehlungen an die große Medien-Öffentlichkeit bringt. Lustigerweise hatte ich mich keien 24 Stunden vorher üer Psychaitrei-Folter und die Verfehl-ungen der Suidzipräventionstelle ausführlichst ausgeslassen in dem Blog von dem derenmtrabeiter nun wollten daß ich in schließe. Suizidpräventiuon ist eegntlich ganz eifach. Man sorgt dafür daß die strafverfolger irhe Arbeit amchen und Täterinnen verutreilt werdend ann gibte s auch keien Grüdne für Suizide. Einafch mal jemdnem helfen idnem man auf Sachtdnsanfragen stellt und auf die nicht beantworteten Sachtandsanfrage hinweist alle 14 Tage. Hätte man längst machen können. Man hetzt aber liebr Opfer/Zeugen in den Tod.