sch-einesystem

Blog
( Beiträge )


23.05.2020 07:30




[0] 

20200523-0730-0-1.jpg

[1] 

20200523-0730-0-2.jpg

[2] 

20200523-0730-0-3.jpg

[3] 

20200523-0730-0-4.jpg

[4] 

20200523-0730-0-5.jpg
Mir geht es wie dem Mann in Hitchocks #FensterZumHof. Ich recherchiere kann mich dabei aber selbst nicht bewegen und mir würde auch niemand etwas sagen weshalb ich wie der Mann im Rollstuhl auf Dritte angewiesen bin. Und nachdem ich auf etwas gestoßen bin kündigen mir diese teils sogar die Freundschaft – um jemanden zu decken? Ich kann mich seit ungefähr einem Jahr des Eindrucks nicht verwehren das mein Telefonate und SMS mit einer Freundin/Bekannte mit der ich mich regelmäßig austausche genauso zu Inhalten der Soap #BerlinNeuKölln90210 verarbeitet werden wie die für jedermann einshbaren Einträge auf meinem Blog. Stellenweise, weil meine Freundin/Bekannte Fragen zu Vorfällen aus der gemeinsamen Kidnheit/Jugend nicht beantworten kann, kommt es mir vor als sei mein Telefongegenüebr durch irghendjemand dritten ausgetauscht worden. Als ich die Bedenken äußerte wurde das zunächst abgestritten, dann meldete sich eines abend an beidne Anschlüssen von ihr „Richter Viktor Beck vom KGB“ sie hat das am nächsten Tag als den Telefonscherz abgetan von jemandem bei dem ihre Telefon zur Reparatur sei. Normalerweise sehen wir uns ab und an und dann frage ich einfach ein paar Inhalte aus Telefonaten rück und stelle so sicher daß die Integrität unserer Telefonverbindung besteht wenn es Zweifel gibt. Etwa weil mir aufgefallen ist daß sie sehr selektiv Dinge zu Fahr-verhalten/Autoverkehr wissen wollte, das war in etwa zu der Zeit als Sat1 Frühstücksfernsehen, Bild-Zeitung und andere Medien den #BerlinNeuKölln90210 Inhalt Jagd auf Auto-Raser aufgriffen. Als nächstes hat das zum akten-zeichenXY artigen VerhörTV mit facebook/socal Media/ Blog Rückkanal mutierte Fernsehen dann auch versucht weitere Dinge zu ermitteln. Ganz eidneutig nach-weisen kann ich das #BerlinNeuKölln90210 auf meine Inhalte zurückgreift weil die Sache mit der angeblichen Rennstrecke in einem Industriegebiet so vorher in meinem Blog auftaucht. Ähnliche Phänomene habe ich mit dem #Tatort der scih ebenfalls auf Bloginhalte stützt. Mir gehts aber gar nicht um die Aufklärung von so Klinkrm sodnern um die miliardenschwere #Metallgsellschaft AG Aktienkurs-manipualtion die zur Pleite des 14. größten DAX Unternehmens führte, die Kindesentführung um mich als Zeugen mundtot zu machen, damit verbundene psychiatrische Falschguatchten wie bei #GustlMollath gruppenmäßig organisierten sexuellen Missbruch Schutzbebefohlener und Verbindungen zu Scientologyartgen Schneeballsystem Sekten und das BDSM/Sado-Maso Milieu und die Strafvertlung/Rechtsbeugung der Ermittlugsbehörden/Richter.

Aber Vorfälle die wie die Aktienkursmanipulation die tausende von Menschen als Opfer betreffen und sich daher sehr gut eigenen würden für eine Öffentlichkeitsfahndung werden gar nicht untersucht. Stattdessen mühen sich Fernsehen und Polizei an erfundene fiktionalen Vorfällen – irgendjemand habe jemdn andere mit dem Aut togefahren - mit denen die psychisch Kranke Stalker aus dem Rotlicht-milieu Schutz-geld zu erpressen versuchen. In Wahrheit sind Opfer von polizeilicher Erpressung auf Zebrastreifen vor dem Frankfurter Zoo von Polizeiautos angefahren worden so als Warnung, andere male wurden die Zuegen von Motorradfahrern die auf den Bürgersteig fuhren wo sie langliefen erneut eingeschüchtert. Unte den angeblichen Bodyguards sind Leute die Drogen mit aufs Partys bringen und dann kommt irgend-ein Rocker Hells/Guardian Angel) auf dich zu und sagt willst Du nicht Body-guards (Jobs geben/einkaufen?) damit dir das nicht mehr passiert. Redakteure von Zeitungen haben meiner Beobachtung nach Angst nicht weil sie von Sicherheitsdiensten oder Polizei „beschützte“ werden sondern eher vor den angeblichen Beschützern. Etwas was man aus dem Rotlichtmilieu kennt wo Zuhälter sich als Beschützer der Prostituierten ausgeben. Als ich wegen meines Selbstmordversuches in der Psychiatrie war traf ich Juli/August 2018 auf eine Frau die von so einem Rocker beschützt wurde, ein anderes Mal erzählte man mir - unter anderem als ich nach einem Arbeitseinsatz in Hamburg vor vielen Jahren mir von einem Kollegen der dort gelebt hatte die Disco-theken bei St. Paulis Strukturwandel zeigen ließ aber - daß die Beschützer Zuhälterseien, es bei den Türstehern da darum ginge Prostituierte abzukassieren. Auch bei Gerichten und Staatsanwaltschaften habe ich das Gefühl daß vieles an Information was man denen gibt nicht wirklich durchdringt. Ich will mal ein Beispiel nennen. Wenn ich sage eien Psychiaterin versucht mit falschen Gutachten Leute vor Gericht unglaubwürdige erscheinen zu lassen die vorher woanders sexuell missbraucht wurden macht die Polizei folgendes. Sie sagt einfach die Klinik wo diese Psychiaterin arbeitet sei Kameraüberwacht, da habe keine Vergewaltigung stattgefunden - Ende der Ermittlung. Das hat aber ja auch gar niemand behauptet. Man hat vielmehr behauptet daß sie Falschgutachten erstellt zwecks unglaubwürdig machen von Zeugen in Verfahren zu sexuellem Missbruch dessen Opfer sie wurden und zu Vor-gängen um die Entstehung der Kinofilme #Schtonk herum wobei für #Schtonk der Schwager der Psychiaterin verantwortlich zeichnet (der in die Vorfälle um #Metallgesellschaft und #Kappesgasse verwickelt ist) erstellt um den Opfern die Kidner zu netreissne und sie so gefügig zu machen. Sie vertuscht sexuellen Missbrauch der wo-andres und wannanders stattgefudnen hat daher ist auf Kameras logischerweise auch nichts zu sehen. Die Polizei geht den Sachen absichlich nicht nach, sagt das seien Verrückte denen man keinen Glauebn schenken müsse,

Denn sie sind es ja nicht würdig wie Menschen Behandelt zu werden. Ich will ein Beispiel nennen: Man gibt den Leuten einfach keinen Schlüssel für einen Schrank in dem sie ihre Anziehsachen verstauen können während sie Duschen so wie im Schwimmbad. Und während sie duschen beklaut man sie, es kommen Schlüssel - Mit den shclüssel egshech wohldie Einbrüche von denen die Polizei mir nicht glauben wollte daß diese stattfänden. - und USB-Sticks weg, und es werden einem Anziehsachen, Socken geklaut. Logischerweise will dann niemand mehr duschen gehen und die Leute behalten ihre Klamotten an damit sie nicht gestohlen werden. Daraus konstrueirt die Gutachterin dann die Leute seien nicht fähig sich selbst zu waschen. Wird man in eine andere Psychiatrie gesperrt wo das mit den Schränken funktioniert fidet dort ein anderer Gutachter heraus das keinerlei Defizite bestehen. Das einzige was die Frau diagnostiziert sind Folter und Versäumnisse im eignen Hause. Bei der Polizei ist es ähnlich. Bei manchen Revierne gebe ich Strafanzeiegn nur noch auf indem ich die Beaten beleidige weil es sonst nicht bearbeitet wird. Wenn die dann die Bematenbeleidigung an die Staatsanwlstchaft weiterleiten habe ich ein Aktenzeichen was ich wenn ich selbst ne Anzeige aufgeben will nicht bekomme, das verweigert man mir ja und genau das ist Grund dafür daß ich dann irgendwann ausfallend werde, und zu diesem Aktenzeichen kann ich dann den Vorfall den ich ursprünglich zu Protokoll gegen wollte endlich den Ermittlungsbehörden und Gerichten zur Kenntnis bringen. Auch her wird kein Verhalten des „Anzeigeerstatters“ dokumentiert sondern allen das Fehlverahlten der Polzisten. Und so ist es eben auch bei #BerlinNeuKölln90210 . Als ich 1998 die sche mit #Schtonk strafaziegen wllte hat man mir nicht geglaubt daß die Medien insbesodner auchd ei GEZ Medien so „blamieren oder kassieren“ artig teisl gezielten Ruf-mord betreiben. Dadruch das ich inzwischen felsenfest nachweisen kann daß sich TV Produktionen meines Blogs bedienen kann ich zumidnest schonmal nachweisen daß die Idee bei weitem nicht so abwegig ist wie man mir unterstellen wollte. Auch die Medien und GOS die isch um Bügereechte kümmern habe ich über mein Blog mit Informationen angefüttert. Ich kann heute zimlich gut beweisen daß meien Mitshcüler evrucht haben die Firma wo mein Vater im Bgrwerke managete/arbeitete, die Metallegesellschaft, erpresst haben genau wie sie versucht haben an Gelder aus dere Ebrchft meiern Großmutterhernuzukommen, die Liegenschaft #Kappesgasse. Ich kann auch Anchweisne daß man mich Eprsst hat Jjobs zu schffen was mein „Kollegen“ anght. Ich weiß das arabische Medien die wolfram Bergabu (ehemals ein Untenehmen des Metllegsellschaft Konzern) ausspiniern wollten wegen angeblciher Zulieferung von Hartmetall (penrzbrehcndee Munition) an die Rüstungsindustrie im nahen Osten und das verucht wurde meenen Patenonkle Geschwadercommodore der Luftwaffe auszusipioniern seitens Jugos.

Und die Jugo/Ostblock Spionage gegen die Nato /Luftwaffe, das taktische Geschwader 31 geschah zu der Zeit als medien vermeldeten deutsche Tornados würden Bomben über Belgrad/Serbien abwerfen. Genau wie man über schleswig Hollsteinischen Politiker die mein Vater – studierter Zeitsoldat - als er für die Metallgesellschaft AG von Bangkok Thailand aus ein enBergbaubetrieb „Dschungelcamp Song Tho“ der Kemco Kanchanburi Exploration and Mining Company an der burmesisch/siamsichen Grenze managte (der thailändsiche Kompagnon des Konzrens war gerüchte-weise irgendwie mit dem Königshaus verwandt) eine Verwicklung in U-Boot Geschäfte durch eine Ve-rwechslung Rhein-metall mit Metall-gesellschaft konstruierte, aus Gründen der Spionagewabwehr/Gegenspionage wurde dies Szenario nach Südafrika verlegt. IN Wahrheit ging es um nichts anders als das mein Vater angefragt hatte weil er als Bergbau-manager auch Zugang zu Sprengstoffen und groen Mengen Devisen hatte (Bergabeiter in der Greneregion ließen sich lieber bar in US-Dollar bezahlen, es gab Geldtransporte und Sprengstofflieferungen durch den sDhcungel die vor Guerilleros/terroisten geschützt werden mussten) und andere Ausländer die wir kannetn berichten üerbfallen worden zu sein, was bei dem Wohstandsgefälle kein Wunder ist, ob er in Thailand einen Waffenschein bekommen könne für seien Walther PPK. Mein Patenokel, Walter E., der Geschwadercommodore hatte uns mit sieenr Familie in Thailand besucht und da war es wohl zu Verwechselungen gekommen seitens der „militärsichen Aufklärung“. Zumal zum gleichen Zeitraum auch Bundes-präsident Carstens(?) mit dem Schulschiff Deutschland A59 in Thailand auf Staats-besuch war. Im Tross auch Schleswig Holsteinische Abgeordnet (#BarScheel war es nicht). Ich habe etwas gehört daß es Medienberichte gegeben habe das dieser dort weenb Uwohlseisn in eiemKrnknhaus war. Wobei es nichts ungewöhliches ist die ersten Tage eines Aufenthaltes auf eieme andren Kontinent mit eienr anderen Klimazone gesundheitsbeschwerden zu haben. Das hat die Tourismusindustrie aber nicht so gerne in den Medien stehen. Wo ist da der Zusammenhang mit #BerlinNeukölln90210 und aktenezichenXY artigem VerhörTV wo nach der Aussendung von „Frage“-filmen die sozialen medien von der Polizei nach „Antworten /Hinweisen“ ausgewertete werden? SO wie wenn man etwas üerb dogen bringt und dann am nächsten morgen liest was Leute , dadurch das wie TV Werbespot dazu anregen soll ein Produkt zu kaufen, die Aufmerksamkeit unter-bewußt sagen wir auf das Thema Drogen gelenkt wird und Leute dann vermehrt etwas über eigne Drogenerfahrung die ähnlich zu dem sind was im Verhörfilm gezeigt wurde irgendwas auf facebook/twitter/…posten, etwa: „ich hab sowas auf einner Party auch mal gesehen“. Nun, der Film #ForrestGump basiert auf mehreren Präsidnetentreffen. Eine Schülereziung mit schmalem Budget kann sowas aus der Ferne schlecht rechrecheiren, genau wie man schlecht

aus der Ferne (wie bei Hitchocks Fenster zum Hof eben) angeblichem Verbrechen der Wehrmacht recherchieren kann oder wie ein Bericht über die unvorstellbar großen Zahlen an Gefallen des zwoten Weltkrieges und Holocaust Opfern von einer Schülerzeitungsredaktion zu stemmen ist. Daher hatte ich gesagtt sie sollen lieb die lokalen Fälle rechrecherchien von Schülern unserer Schule als sich in Dingen zu verlieren die sie aus dem Fernsehen ungeprüft abschreiben müssten. Daraus enstand die Diskussion ob die gebührenbeitragsfinanzeirten Medien manipulierbar wären für Propaganda. Siehe #WagTheDog Und daraus wiederum entwicklten wir die erste Skizze dessen was nachher als #BerlinNeuKölln90210 arige Scripted-Reality „ein BISSERLWAHRes ist drann“ #Schtonk in den Kinos lief, die Fälschung der Hitler-Tagebücher (entlarvend die Tierrettungszene durch die Feuerwehr zur Frage wie viel vom eigenen Leben der Autoren/Fälscher steckt drinne) . Und die beginnem bekanntlich mit den Worten das „Staatsoberhaupt habe Magenprobleme und eine Fahne (= ) Standarte (vorne am Auto) …“.