sch-einesystem

Blog
( Beiträge )


23.05.2020 12:00




[0] 

20200523-1200-0-1.jpg

[1] 

20200523-1200-0-2.jpg
Meine (von der Mutter entführte, manipulierte und als Waffe gegen den eignen Vater instrumenatlsierte) Tochter sollte dazu genutzt werden daß ich mich in einer Anstalt lebendig begraben und entmündigen lasse damit meine Ex mit ihrer scientolgyartigen Schneeballsystem-Sekte / ihrem BDSM/Sado-Maso Zirkle unter dem Vorwand der Nicht-Leistunsgfähigkleit des Vaters auf das Vermögen meiner Eltern zugreifen kann. Möglicherwise wollte der BDSM/Sado-Maso Zirkel zudem meine Tochter zur Prostitution zwinegn oder anderweitig sexuell ausbeuten. Was Frau Asfour (Strafanzeige lieget den Ermittlungsebehörden vor) getan hat nämlich sich als Anwältin meiner Ex gleichzeitig als Vormund von mir beutragen zu lassen beweist das ganz eindeutig und zweifelsfrei. Mein Tochter heuchelt allenfalls Interesse an ihrem Vater in Wahrheit geht es darum Geld (oder Immobilien/kostenfreies Wohnen, siehe #Kappesgasse) aus meiner Familie herauszuprügeln dafür daß man zugleich seelsich grausamsten boshaften bösartigen Psycho Spielchen ausgesetzt wird. Das ist Misshandlung Schutzbefohlener wenn man jemand der in Gefangeshcft bezichtigt wird Paranoia zu haben absichtlich mobbt/provozeirt und mit faslchen Medikamenten vergfitet um paranoide Reaktionen die normalersiwse nicht vorhanden sind erst auszulösen. Leuten die sich nicht dagegen wehren können Theater vorgespielt wie ein einer schlechten schwarz/weiß Komödie wo eine reiche Erblasserin von einer (enkeltrickartig vorgetäuschten?) Familie getäuscht wird damit sie diese mit ihrem Erbe im Testament bedenkt. Ganz Klar ist an den Unterlagen bi Gericht erkennbar daß das Vornthaltne des Kidnes einzig du allein dazu dienen sollte – und damit ist es erpesserischer Menschenraub und ncihsta nderes – mich dazu zu nötigen mich ohne Grund ein-sperren zu lassen. Das geht aus Uta Rieks 15 Seiten vom 04. Juni 2002 im Umgangsregelungsverfahren 9F 434/02 UG Amtsgericht Bad Homburg eindeutig hervor. Das Gericht wollt mit einem falschen ersten Eindruck die Beziehung von Vater zu Kind nachdrücklich vergiften, die mütterlichen Lügenmärchen der Vvter sei psychsichk krank dadruch untermauern, das wenner einmal in 20 jahren ein paar Tage im Kranknhaus ist und auch nur weil er sich mit der korrupten Polizei „geprügelt“ hat (putativnotwehr gegen den Ostend-Würger) wohl genau dann versucht wurde ihn mit einem offensichtlichen Falsch-gutachten regelrecht vorzuführen wie auf nem Jahrmakt – dies sei sein gewöhnliches Lebensumfeld- und das obgleich er gesagt hatte er wolle keinerlei besuch im Krankenhaus.

Daher die von mir am 13. Mai 2013 – 10 Tage bevor es tatächlich wie von mir vohergesheengeshcah - eingereichten Strafanzeigen daß man versuche mich in manipulierte Notwehrstarfatbestäde absichtlich hiniezuzwängen. Meine Tochter hatte ihre Chancen in den Sorgerechstverfahren sich an den Vater zu wenden, stattdessen hat sie ihn aufs übelste verletzt. Ich weiß nicht wo wir usn getroffen haben könnten denn ch kenen meein tochetr nicht und daher will ich mal wissen – und habe strafanzeige ersattez – wie Verfahrensbeistand Ames oder das Gericht sowas behaupten kann. Das sie beobachtete hättenbwie Vater der von nicht weiß und Tochter miteeinder interagiert hätten? Davon ist mir nicht bekannt. Wo und wann denn? Ich hab mein Kidn seit ca.20 Jahrne ncht geshen. Oder haben sie da was gemacht als sie den Vater zusammenprügeln hatten lassen? Wieso denn? Der hatte doch von sich aus Sorgerecht beantragt obgleich er von der Mutter das Kind quasi „anvergewaltigt“ bekam, weichgespült druch Psychopharaka und unter Freiheitsberaubung zur Beziehung die er nicht wollte (1999 „Uta hurt in der Gegend herum, ist eine Nutte“ für ihre Sekte) er als Vater der Vergewaltigungsopfer ist wollt er dennoch für sein eigen Fleisch und Blut sorgen. Wieso lässt das Gericht ihn dann zusammenschlagen? Was soll das bitteschön? Die Richterin über die ich mich beim Miinsterium beschwert hatte weil sie das Verfahren verschleppte hatte mich einsperren lassen! Glücklicherweise merket man nach einigen Wochen daß sie befangen ist. Das soll rechtsstaatlich in Ordnung sein? Keine von mir bereits vor Jahren angezeigte Rechtsbeugung? Kein Kindesentzug für den Vorteil des Immobilienbetruges #Kappesgasse? Und korrupte Polizisten, Jugendamstemitarbeier und Richter enttiehen sich der Strafverolgung indem sie jedne Tag das Pseudonym wechseln? Wie in diesem grotetshclechten Film „Letztendlich sind wir dem Universum egal (Every Day)“ Ist das ein gezielter Racheakt von Polizsten die man an der Bescchlagnahme von mdeizinischen Gewerk-scgaftler und Strafverteidegr Datene gehidnert ha,Deppen die den Unterschied zwischen dem Internet und der realen Welt nichtbegreifen wo ein Bemater bei Amstahmdlungen rückverfolgbar sein muß dwenner Staftaten in Amt begeht.

https://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/1227805878-letztendlich-sind-wir-dem-universum-egal